Die Geschichte der Bregenzer Festspiele

Das Online-Archiv von 1946 bis in die Gegenwart

Schnellnavigation:  
Volltextsuche in allen Beiträgen:    
18.07. - 19.08.2007
SparteProduktionSpielort
Spiel auf dem SeeTOSCASeebühne
Oper im FestspielhausTod in VenedigFestspielhaus
OrchesterkonzertWiener SymphonikerFestspielhaus
OrchesterkonzertSymphonieorchester VorarlbergFestspielhaus
OrchesterkonzertGastkonzerteFestspielhaus
OperettePaul BunyanTheater am Kornmarkt
SchauspielEin SommernachtstraumFestspielhaus
SchauspielGefährliche LiebschaftenTheater am Kornmarkt
Kunst aus der ZeitKAZ - Fast ForwardWerkstattbühne
Kunst aus der ZeitKAZ - Performance - ClubnachtWerkstattbühne
Kunst aus der ZeitKAZ - KonzerteWerkstattbühne
Kunst aus der ZeitKAZ - OperWerkstattbühne
crosscultureProgramm für SchulenFestspielhaus
crosscultureKinderprogrammSchule Weidach
crosscultureJugendprogrammVorplatz Festspielhaus
Paul Bunyan - Szenenaufnahme 1
Paul Bunyan - Szenenaufnahme 2
Paul Bunyan - Szenenaufnahme 3

Paul Bunyan

Eine amerikanische Operette in einem Prolog und 2 Akten von Benjamin Britten.

Deutsche Fassung von erich Fried nach dem Original von W.H. Auden
Österreichische Erstaufführung

Premiere: 27. Juli - 19.30 Uhr

Weitere Aufführungen: 29. 31. Juli und 2. August - 19.30 Uhr

Dauer: 2 Stunden (mit Pause)

Die Legende um den Volkshelden Paul Bunyan hat Benjamin Britten zum Stoff für seine erste Oper gewählt. In dieser brillanten Operette in zwei Akten wird die faszinierende Pionierzeit in Nordamerika wieder lebendig. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Gruppe von Holzfällern, angeführt von einem riesigen Mann. Paul Bunyan ist eine mythische Gestalt von übermenschlicher Größe. Wo Männer noch echte Männer sind, tobt ein harter Kampf um Macht und Erfolg, um das Leben und die Liebe. Paul Bunyan entstand 1941 in Zusammenarbeit mit dem Dichter W.H. Auden und darf zurecht als ein Wegbereiter des modernen Broadway Musicals gesehen werden. Die Musik in Paul Bunyan spiegelt unterschiedlichste amerikanische Stilrichtungen wieder, inklusive Folk-Songs, Country und Western, Blues und Hymnen. Britten und Auden, die vor dem zweiten Weltkrieg aus Europa gefohen waren, setzten ihrer neuen Heimat hier ein würdiges Denkmal.

In Koproduktion mit der Volksoper Wien und dem Luzerner Theater

Besetzung
Musikalische LeitungSteuart Bedford
InszenierungNicholas Broadhurst
AusstattungBrothers Quay
KostümeTimo Dentler
Okarina Peter
Light DesignBregenzer Festspiele
ChorleitungWolfgang Schwendinger

Mit: Roberto Gionfriddo, Gillian Keith, Juan Carlos Falcon, Markus Francke, James Martin, Meik Schwalm, Christian Scherler, Xavier Rouillon, Arnaud Rouillon, Michael Schober, Heather Shipp u.a.