Die Geschichte der Bregenzer Festspiele

Das Online-Archiv von 1946 bis in die Gegenwart

Schnellnavigation:  
Volltextsuche in allen Beiträgen:    
19.07. - 20.08.2006
SparteProduktionSpielort
Spiel auf dem SeeDer TroubadourSeebühne
Oper im FestspielhausDer Untergang des Hauses UsherFestspielhaus
OrchesterkonzerteWiener SymphonikerSeebühne
OrchesterkonzerteSymphonieorchester VorarlbergFestspielhaus
OperetteBlaubartTheater am Kornmarkt
SchauspielEin toller Tag oder Figaros HochzeitMartinsplatz
Kunst aus der ZeitKAZ auf der WerkstattbühneWerkstattbühne
Kunst aus der ZeitKAZ im Kunsthaus BregenzKunsthaus Bregenz
Kunst aus der ZeitKAZ im Shed8Shed 8
crosscultureKinderprogrammSchule Weidach
crosscultureJugendprogrammVorplatz Festspielhaus
Spin 1
Schubert bis Schwertsik 1
Cerha / Haas 1
Blech & Literatur 1
Porträtkonzert Christian Ofenbauer 1
Willi trifft Mozart 1
Gaze! 1

KAZ im Kunsthaus Bregenz

 

Spin UA

Suite für elektroakustisch erweitertes Kammerensemble von Hannes Löschel

Spin, der; physikal.: Eigendreh-Impuls einer festen Größe eines Elementarteilchens; to spin (engl) – dt.: drehen, durchdrehen, umspinnen. Spin ist eine musikalische Folge von Stücken, speziell für den Raum des Kunsthaus Bregenz komponiert.

Termin: 22. Juli - 21.00 Uhr

Musik und Konzept: Hannes Löschel Ensemble plus extended

 

Schubert bis Schwertsik

Bitter und süß spielt diese Musik augenzwinkernd mit den emotionalen Tiefen des Lebens. Ein Spannungsfeld zwischen Weltschmerz und unerschütterlicher Heiterkeit, eine Kombination, die oft als typisch „wienerisch“ angesehen wird. 

Termin: 27. Juli - 21.00 Uhr

Violincello: Christoph Stradner

 

Wer war Ivica Strauss?

Künstlerische Fiktion und musikalische Wirklichkeit – auf der Suche nach dem (realen?) Komponisten Ivica Strauß erlebt das Publikum Höhen und Tiefen eines Künstlerlebens.

Termin: 29. Juli - 21.00 Uhr

Von und mit: Julia Vesely, Georg Breinschmid, Sebastian Gürtler, Aleksey Igudesman

 

Cerha/Haas

Zwei Namen, welche die zeitgenössische Musik Österreichs prägen und repräsentieren – ein Konzert zum 80. Geburtstag von Friedrich Cerha mit der Uraufführung eines neuen Werks für Streichquartett und Posaune.

Termin: 1. August - 21.00 Uhr

Klangforum Wien

 

Blech & Literatur

Ein Projekt mit Werken von Pirchner und Jandl bis zur Gegenwart, bei dem die Wucht und Tragik als auch der Witz und die Hinterfotzigkeit der Texte ihr Pendant in der Musik sucht und findet.

Termin: 3. August - 21.00 Uhr

Mund.Art Quintett
Sprecher: Wolfram Berger

 

Porträtkonzert Christian Offenbauer

Im Mittelpunkt des Konzerts steht die Uraufführung des Werks EisMusik (2005). Darin vernetzt der für seine ungewöhnlichen Kunstkonzepte bekannte Komponist einige zentrale Ideen seines kompositorischen Schaffens.

Termin: 6. August - 21.00 Uhr

Wiener Concert-Verein
Dirigent: Ulf Schirmer

 

Willi trifft Mozart

Den 1956 geborenen Vorarlberger und den 1756 geborenen Salzburger verbindet nicht nur die Magie der Zahlen, sondern auch eine Musik, die in ihrer Klarheit und Reduktion nicht austauschbar ist.

Termin: 11. August - 21.00 Uhr

Wiener Concert-Verein
Dirigent: Ulf Schirmer

 

Gaze!

Improvisation und Realtime-Bearbeitung von akustischem Material mit Hilfe analoger Elektronik erzeugen ein Klangspektrum, das von leise und zerbrechlich bis bedrohlich infernal reicht.

Termin: 16. August - 21.00 Uhr

Formant: Patrick Pulsinger
Kontrabass: Werner Dafeldecker
Vibes/Percussion: Flip Philipp und Gäste